Gibt es eine Immobilien-Blase?

12Januar

Gibt es eine Immobilien-Blase?

Preise für Wohnimmobilien steigen seit Jahren enorm. Genauso wie der Wunsch nach eigenem Immobilieneigentum. Preissteigerungen von 1% im Monat sind mittlerweile selbst oder erst recht in der Provinz keine Seltenheit mehr.

Bei diesen prozentualen Preissteigerungen fragt man sich zu recht, wo soll das noch hinführen. Jedenfalls fangen andere Staaten an Vorkehrungen zu treffen. Österreich will Kreditvergaben einschränken und Banken damit sozusagen an die Kandarre nehmen. Alles um eine Blase zu verhindern und um Banken in die Schranken zu weisen .

Was aber passiert in Deutschland? Hier sind weiterhin Millionen Bürger am Eigentum interessiert. Sie können es sich leisten. Es ist billiger als zu mieten, trotz steigender Preise. Noch. Die billigen Zinsen machen es möglich.

Was könnte die derzeitige Situation ändern?
Nach meiner Einschätzung gibt es zwei Szenarien, die die Situation abrupt ändern könnte:

  • Anhaltende Inflation, bei der die EZB (Europäische Zentralbank) die Zinsen erhöhen muss.

  • Zinsanhebung der FED (Amerikanische Zentralbank) verbunden mit Kapitalabflüssen aus der EU, was ebenfalls zur Zinserhöhung der EZB führen kann.

In beiden Fällen werden Häuslebauer (Hauskäufer) Probleme bekommen. Die Nachfrage wird sinken. Dagegen wird es Sparer freuen. Jedoch werden die Europäer den Zusammenhalt extrem nötig haben. Brechen Polen und vielleicht andere Staaten aus, ist Europa am Ende. Damit dann auch alle Häuslebauer. Schade wärs, und nicht nur das.

 

Für Verkäufer:
Sie möchten Ihre Immobilie bewerten lassen oder verkaufen?

Immobilie bewerten lassen/Verkaufen

Für Käufer:
Wenn Sie zu unseren Premium-Kunden gehören möchten, können Sie Ihren Suchwunsch hier eintragen:

Kaufgesuch aufgeben

Eine Information von Eck & Company Immobilien GmbH

www.eck.de

 

© Andreas Eck - Bilder ©hkama - stock.adobe.com
 

Bewerten Sie Eck & Company Immobilien GmbH